Waldbaden und Klang

 

Waldbaden bedeutet, mit allen Sinnen tief und bewusst in die Atmosphäre des Waldes einzutauchen. Waldbaden ist weniger ein Spaziergang, sondern ein längerer Aufenthalt im Wald.

 

In Japan ist „Shinrin-yoku“ (Wald-Luft-Bad) populär. Es ist als Wald-Medizin und als Möglichkeit zur Stressreduktion anerkannt. Wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich dabei das Immunsystem verbessert, Bluthochdruck, Puls und die Werte des Stresshormons Kortisol sinken.

 

Ähnliche Wirkungen lassen sich auch durch Klangtherapie erzielen. Deshalb verbinde ich das Waldbaden mit dem Erleben von Klang.

 

Wir sind im Waldgebiet um den Rothenberg bei Schnaittach unterwegs. Gehen auf Wegen und Pfaden. Legen Pausen ein, um Hören, Sehen und Wahrnehmen zu üben.

 

Achtsamkeitsorientierte Bewegungen entschleunigen. Gemeinsame Klangmeditationen entfalten draußen eine besonders tiefe Wirkung. Wir richten uns nach Innen aus, öffnen uns dem intensiverem Energiefeld der Natur.

 

Was ist nötig?
Wettergerechte Kleidung. Sitzunterlage, Getränk und etwas Leichtes zum Essen. Wer eine Klangschale besitzt, darf sie gerne mitbringen.

 

Waldbaden findet bei (fast) jeder Witterung statt.

 

Termine im Frühjahr 2022 (jeweils Samstags, von 10:00 - ca. 14. Uhr):
09. April, 14. Mai und 25. Juni.

Weitere Informationen dazu finden Sie hier: Flyer Waldbaden in Schnaittach

Die Teilnahme erfolgt auf eigene Verantwortung.


Ein kürzeres Format ist der "Meditative Waldspaziergang".
Etwa 2 Stunden im Wald mit Achtsamkeitsübungen und gemeinsamen Klangmeditationen.

 

Beide Formate eignen sich für Firmenevents und private Gruppen. Gerne erstelle ich für Ihr Team oder Ihre Gruppe ein Angebot. Die Zeitdauer kann individuell vereinbart werden.

 

Lesen Sie in meinem Blog Klangbewegt was ich über Meditation und meinen Erfahrungen darüber geschrieben habe.